Rotenhahn

Rotenhahn-Brücke über den Scheidegraben, Kreis Rendsburg-Eckernförde

Altes Geländer der Stintgraben-Brücke (Foto:H.Kautzky, 2008)

Hier wurde an Stelle einer Furth ein Damm aufgeschüttet um die Niederung des Scheidegrabens zu überqueren. Die mit Eisenstangen verbundenen Granitpfeiler sind Reste des Brückengeländers von 1832.

Die mächtigen Ahornbäume sind 1880 als Alleebäume entlang der Straße gepflanzt worden. Das Granitpflaster aus Lesesteinen stammt aus dem Jahr 1923.

Granitpflaster aus Lesesteinen (Foto:H.Kautzky,2008)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.