Bordesholm

Brücke über den Stintgraben, Bordesholm, Kreis Rendsburg-Eckernförde

(Schlußstein der Brücke über den Stintgraben in Bordesholm mit dem Königsmonogramm. Foto: H. Kautzky 2010)

Zur Beschleunigung des Verkehrs verlief die Chaussee unter Umgehung vieler Ortschaften geradlinig und gesäumt von Alleebäumen.

Um den Stintgraben zu überqueren, wurde an dieser Stelle ein Damm aufgeschüttet und eine Brücke gebaut.

Die Granitbogen-Brücke mit dem Königsmonogramm existiert seit 1831. Königsmonogramm (FR VI: Fredericus Rex - König Frederik VI). Seit 2013 steht die Brücke unter Denkmalschutz.

Ehemaliges Chausseewärterhaus Eiderstede, Gemeinde Bordesholm, Kreis Rendsburg-Eckernförde

Ungebautes Chausseewärterhaus EIderstede, Bordesholm 2011 (Foto: R. Miller)

An der Chaussee Altona-Kiel wurden insgesamt vierzehn Wärterhäuser nach einheitlichem Grundriss gebaut. Die Chausseewärter wohnten in diesen Gebäuden und hatten für den ordentlichen Zustand der Chaussee in ihrem Distrikt zu sorgen.

Dieses Wärterhaus mit der Nummer 4 war für einen Streckenabschnitt von 1580 Ruthen (= 7,2 km) zuständig. Das Haus wurde mehrfach umgebaut und erweitert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.